Manchmal ärgern wir uns über uns selbst, wie wir uns verhalten haben, was wir mitgemacht haben, was wir mit uns machen lassen haben. Wir fragen uns, warum haben wir das so lange in dieser Firma oder mit dem Geschäftspartner ausgehalten, warum haben wir uns von diesen Menschen oder Situationen beherrschen oder ausnutzen lassen, warum die Energie rauben lassen usw. usw.

Die warum-Fragen in die Vergangenheit helfen uns jedoch keinesfalls weiter für unsere positive Zukunft und Ärger macht eh alles nur noch ärger, da wir der nicht mehr zu verändernden Vergangenheit auch noch ungute Energie hinterherwerfen.

Sobald wir unserem Ärger Luft gemacht haben und der Erkenntnisschock sich gesetzt hat, können wir dann zum Frohlocken übergehen: Ja Sie hören richtig, ich habe mich nicht versprochen, ja wir können dankbar feiern, dass wir nun eine große Perle der Weisheit ernten konnten uns aus unserer Umnachtung wieder in eine Erweckung gewachsen sind. Unsere getätigte Investition in Form von Lebenszeit und Energie in diesen Prozess hat sich nun rentiert und hat sich in einen Entwicklungssprung nach vorne ausbezahlt nach dem Motto: Ich habe wieder erfolgreich in meine Persönlichkeitsentwicklung investiert, ich bin von mir begeistert und kann feiern. Und je tiefgehender die Investition war, umso weniger passiert es mir ein zweites Mal wieder, ich habe fürs Leben wertvoll gelernt und investiert.

Also ab heute mache ich mir bewusst: Ärger macht es nachträglich nur noch ärger, stattdessen freue ich mich über meinen zu verbuchenden Erfolg auf meinem Lebenskonto der Persönlichkeitsentwicklung.

Alles Gute wünscht Ihnen
Ulrich Semle

Kategorien: Tipp der Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.