Ein Teilnehmer meinte am Telefon, dass es in seinem Leben viele Wünsche- und Träumeräuber gegeben hat. Ja neben Energieräuber gibt es tatsächlich auch noch die Wünsche- und Träumeräuber. In unserem gesellschaftlichen Bewusstsein, das aus vielen Begrenzungen besteht gibt es für die meisten Menschen keinen Platz für Dimensionen, die den durchschnittlichen Rahmen sprengen. Nur wenige haben es geschafft, diese Normen für sich zu sprengen. Aus diesem Grunde versucht die Mehrzahl unserer Mitmenschen auch uns die großen Rosinen auszureden, denn wie würden diese denn vor ihren Mitmenschen und vor sich selbst dastehen, wenn man andere für ihre großen Träume loben würden und selber keine haben oder realisieren könnte. Also versuchen uns die anderen lieber auch nieder zu halfen, dann lebt es sich besser, wenn alle Durchschnitt sind.

Ab heute lasse ich mir meine großen Wünsche und Träume nicht mehr ausreden und arbeite stetig an meinem Glauben, Bewusstsein und an meinen Fähigkeiten, um meine Wünsche und Träume immer mehr zu realisieren. Ich bin 18 Jahre lang an meinem Kindheitstraum drangeblieben, und habe mich nicht davon abbringen lassen bis ich diesen zum 40. Geburtstag realisiert habe.

Also, los gehts! Ab heute backe ich immer größere Brote! Ich wünsche und gönne Ihnen die größten Brote und Rosinen, die Ihnen persönlich wichtig sind und die Sie natürlich selbst wollen, die zu Ihnen und Ihrem Leben passen und Ihnen Freude machen.

Alles Gute wünscht Ihnen
Ulrich Semle

Kategorien: Tipp der Woche

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.