Oft haben wir das Gefühl, wenn auch unbewusst, nicht genug geliebt zu werden, nicht liebenswert zu sein und die Liebe von anderen und uns selbst nicht verdient zu haben. Und aus dem Gefühl des Nichtgeliebtseins finden oft unsere Handlungen und Transaktionen statt. Es wird dann viel dafür getan, um doch endlich anerkannt und geliebt zu werden, und um sich nicht einsam zu fühlen.

Wenn wir uns jedoch selbst lieben, leben wir in dem Bewusstsein: „Ich bin ok wie ich bin und genauso liebe ich mich wie ich bin, ich brauche mir die Liebe von anderen und von mir selbst nicht mehr zu verdienen und erarbeiten. Allein so wie ich bin, liebe ich mich und werde geliebt“

Und plötzlich kann ich die Liebe von mir und anderen annehmen.

Alles Gute wünscht Ihnen
Ulrich Semle

Kategorien: Tipp der Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.