Ein Teilnehmer schreibt mir: Hallo, Herr Semle, wie drücke ich Dankbarkeit aus, ich bin schon bewusst dankbar, bin schon in Wertschätzung, jedoch manchmal denke ich, das ist noch nicht genug. Wie kann ich noch mehr für die Dankbarkeit tun?

Die Antwort lautete von mir: Durch Lebensfreude, Lachen und Freude am täglichen Leben, da ich dadurch auch dankbar dokumentiere, wie dankbar-freudig und dankbar-glücklich ich für mein tägliches Leben bin. Das fällt mir zwar bei noch unwünschenswerten Situationen und Lebensbereichen noch nicht so leicht, mache mir jedoch bewusst dass dies Plattformen und Chancen zum Lernen und Besserwerden für die Bereiche sind, wo ich noch unideale Implantate und Frequenzen in mir habe. Mit Freude und auch mal mich und alles nicht so ernst nehmen kann ich auch viel schneller Dinge annehmen und loslassen was mir auch wieder ein |eichtes und dankbares Gefühl gibt.

Ab heute lebe ich immer mehr in Dankbarkeit und Freude, das bringt mich in eine gute hohe Schwingung als gute Voraussetzung für das neue goldene Zeitalter.

Alles Gute wünscht Ihnen
Ulrich Semle

Kategorien: Tipp der Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.