Einer meiner Teilnehmer ist erfolgreicher Arzt im Allgäu und erzählte mir in unserer gemeinsamen Seminarwoche in Isny von seinem Vater, was dieser noch für seinen Lebenstraum und Traumberuf möglich gemacht hat: Sein Vater, 5. Kind von 8 Kinder, verliert seine Mutter mit 12 Jahren und muss sich um die Versorgung der Familie kümmern, anstatt lange zur Schule zu gehen oder gar zu studieren. Mit 38 Jahren startet er dann doch noch das vierjährige Abendgymnasium neben seinem Job in der Bremsschlauchfertigung und absolviert dieses. Daraufhin studierte er gemeinsam mit seinem eigenen Sohn im Alter von 42 Jahren Medizin, musste dafür täglich 6 km mit dem Fahrrad zum Bahnhof und abends wieder zurück. Den Lebensunterhalt für seine 4 Söhne und sein Frau finanzierte er bei der Bank. Danach war er Assistenzarzt und baute sein Wohnhaus um zur Arztpraxis und eröffnete seine eigene Praxis mit 53 Jahren und machte sich seinen Traumberuf wahr und ist wie sein Sohn ein glücklicher und erfolgreicher Arzt, jetzt hat er das 65. Lebensjahr erreicht, von Ruhestand und Altersheim keine Spur. Von Ausreden dass er als Kind nicht aufs Gymnasium und nicht studieren durfte, keine Spur, von Ausreden dass er Sattler und Polsterer zuerst lernen musste, danach in der Metallverarbeitung war, keine Spur. Mit 42 studierte er, mit 53 eröffnete er seine Praxis. Herzlichen Glückwunsch, wieder jemand der bewiesen hat dass es geht.

Alles Gute wünscht Ihnen
Ulrich Semle

Kategorien: Tipp der Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.